Barbara Pirchner – das Gesicht hinter bewusst-unterwegs

Ich, Barbara Pirchner, zeige dir, wie du bewusster unterwegs sein kannst. Reisen ist ein großes Geschenk und damit wir dies noch lange in der gewohnten Form dürfen, gibt es einige Dinge zu beachten. Außerdem will ich, dass meine Kinder und Enkelkinder das auch noch erleben dürfen.

Ein weises Buch lehrte mich, dass jedes erfolgreiche Unternehmen ein Monster bekämpft. Mein persönliches „Monster“ ist der klassische Massentourismus. Eingepfercht wie Sardinen am Strand, Körper an Körper, den Schweiß des Nachbars riechend sich in der Sonne zu grillen. Danach den lauwarmen Einheitsfraß vom Buffet zu verschlingen, wohl gemerkt vorher noch einen Wettlauf veranstalten, damit man pünktlich zum Abendessen kommt. Mit der johlenden Gäste-Animation den ganzen Tag im Pool einen Cocktail nach dem anderen zu schlürfen und sich zuhause sofort wieder in den Alltag zu stressen. Fühlst du dich ertappt?

Bewusster reisen kann ganz einfach sein: Auf die Umwelt zu achten gehört genauso dazu wie den Einheimischen mit Würde zu begegnen, ihre Traditionen zu ehren und nicht zu verkitschen, die alltäglichen Schönheiten in dir aufzusaugen, regionale Spezialitäten zu kosten und dich nicht von irgendwelcher Werbung blenden zu lassen.

Wenn du jetzt vom Lesen ins Träumen gekommen bist und dich die Reiselust gepackt hat, bist du herzlich eingeladen, deinen Sehnsüchten nachzugehen und dich selbst auf den Weg zu machen – bis zum nächsten gelungen Erlebnis ist es nur ein kleiner Sprung. Behalte aber gerne im Hinterkopf, dass auch unsere Enkelkinder dieses Wunder noch erleben sollen.

Barbara Pirchner - das Gesicht hinter bewusst-unterwegs.com © Roland Loipold
Barbara Pirchner – das Gesicht hinter bewusst-unterwegs.com © Roland Loipold

Meine Geschichte

Hallo, mein Name ist Barbara Pirchner und nach der Matura startete ich bei der Tourismusdestination meiner Heimatgemeinde und lernte von der Betreuung der Gäste und Vermieter über die Webseitengestaltung bis hin zu Social Media alles von der Picke auf. Bereits 2008 schrieb ich für den Großarltal-Blog.

Irgendwann entschied ich für mich, dass das noch nicht alles gewesen sein konnte und inskribierte mich zuerst für das Bachelorstudium „Innovation und Management im Tourismus“ mit dem Schwerpunkt „Destinationsmanagement“ und gleich anschließend für das Masterstudium „Entrepreneurship in Tourism“ mit dem Schwerpunkt „Marketing and Management“. Nebenberuflich versteht sich. Nach fünf intensiven Jahren hielt ich mein Master-Diplom in der Hand. Barbara Pirchner, BA, MA – klingt doch mega oder? Fragt aber niemand danach…

Danach führte mich ein kurzer Ausflug zu einem Sportgeschäft mit Appartement-Pension. In mir schlummerte aber etwas Größeres und daher erlebten mein Freund und ich ein paar erlebnisreiche Monate in Südamerika.

Zurück in Österreich stand erneut Tourismusmarketing in einer Alpen-Destination am Programm. Bewusst kam ich damals zum ersten Mal außerhalb der geschützten Werkstätte des Studiums mit nachhaltigem Tourismus in Berührung. Zwar in komplett anderer Weise, wie hier am Blog, aber immerhin. Seitdem schreibe ich auch für die Bloghütte und für das SalzburgerLand Magazin.

2022 habe ich all meinen Mut zusammengefasst und es gewagt. Ich habe mich mit meiner Werbeagentur Barbara Pirchner selbstständig gemacht. Ziel war es, wieder motiviert aufzustehen und das zu machen, was mir Spaß macht. Und vor allem: Dich mit deinen Online-Projekten zu unterstützen. Um euch die Faszination vom bewussten Reisen zu zeigen, habe ich zusätzlich diese Webseite gelauncht.

Ich schrieb schon immer gerne und mittlerweile habe ich viele Jahre Erfahrung im Bloggen. Das Reisen und Neues entdecken waren schon immer meine liebsten Freizeitbeschäftigungen. Mein Rucksack wäre in ca. einer Stunde gepackt 😉 – egal, wo es hingeht. Und da ich dies auch meinen Enkelkindern ermöglichen will, dient dieser Blog als Basis für einen bewussten Umgang mit Tourismus. Ich freue mich, dass du da bist! Denn gemeinsam können wir alles erreichen.

10 Fakten über mich

  1. Winter ist die absolut coolste Jahreszeit.
  2. Wir haben keinen Fernseher.
  3. Die Reiseliste wird mit jeder Reise länger.
  4. Harry Potter habe ich schon oft durch.
  5. Kochen und Backen entspannen mich.
  6. Kaffee und ich sind keine Freunde.
  7. Zwischen Tourenski und Alpinski kann ich mich nur schwer entscheiden.
  8. Trotzdem bin ich eine Wasserratte.
  9. In mir wohnt ein kleiner Monk.
  10. Ich bin organisiert, dennoch ziemlich spontan.

Schreib mir gerne

Du hast auch Erfahrungen mit Reisen, möchtest mit mir zusammenarbeiten oder findest mich vielleicht sogar sympathisch? Ich freue mich auf deine Kommentare hier im Blog oder über eine Nachricht. Du erreichst mich über info@bewusst-unterwegs.com.